Konvent

Auszug aus der Kooperationsvereinbarung vom 13. Dezember 2010

§ 6 - Zusammensetzung, Arbeitsweise und Aufgaben des gemeinsamen Konvents


(1) Mitglieder des gemeinsamen Konventes sind alle Schulträger die entweder dem Schulwerk Baden oder dem Schulwerk Württemberg angehören.


(2) Für jede seiner evangelischen Schulen kann der Schulträger eine natürliche Person in den gemeinsamen Konvent als Delegierte oder Delegierten entsenden. Die Delegierten nehmen für das jeweilige Mitglied dessen Mitgliedsrechte, insbesondere dessen Stimmrecht im gemeinsamen Konvent wahr.


(3) Die Delegierten können von den Schulträgern jederzeit abberufen werden. Für den Fall ihrer Verhinderung oder ihres Ausscheidens ist von den Schulträgern jeweils eine Stellvertreterin oder ein Stellvertreter gegenüber dem Vorsitzenden der Koordinierungsgruppe zu benennen.


(4) Ferner gehören dem Konvent mit Stimmrecht auch die Mitglieder der Koordinierungsgruppe an.


(5) Mindestens einmal jährlich, ansonsten nach Bedarf, werden die jeweiligen Schulträger der Vereinbarungspartner zum gemeinsamen Konvent durch die Koordinierungsgruppe eingeladen.


(6) Die oder der Vorsitzende der Koordinierungsgruppe oder im Falle der Verhinderung die oder der stellvertretende Vorsitzende der Koordinierungsgruppe leitet den gemeinsamen Konvent und bereitet diesen zusammen mit den Mitgliedern der Koordinierungsgruppe vor und lädt die Schulträger bzw. Delegierten hierzu ein. Die jeweiligen Regelungen der Ordnun-gen der Schulwerke Baden und Württemberg bleiben von diesen Regelungen unberührt.


(7) Der Konvent hat folgende Aufgaben:
1. Beratung und Festlegung der Grundsätze der gemeinsamen Arbeit der Vereinbarungspartner,

2. Entgegennahme und Diskussion des Jahresberichts der Koordinierungsgruppe,

3. Wahrnehmung des Anhörungsrechts bei Änderungen dieser Vereinbarung.

 

(8) Der Konvent entscheidet ggf. mit einfacher Mehrheit der anwesenden Delegierten. Er ist unabhängig von der Anzahl der anwesenden Delegierten beschlussfähig.


(9) Über den Konvent wird eine fortlaufend nummerierte Niederschrift gefertigt, die von der oder dem Vorsitzenden der Koordinierungsgruppe oder im Falle der Verhinderung der oder dem stellvertretende Vorsitzenden der Koordinierungsgruppe zu unterzeichnen ist. Die Niederschriften können durch die aktiven Delegierten und die Mitglieder der Koordinierungsgruppe bei der Geschäftsstelle eingesehen werden.