Viele Schulen - ein Werk

Das Evangelische Schulwerk (ESW) ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Schulen in freier Trägerschaft, die sich dem evangelischen Bekenntnis verpflichtet haben. Dazu gehören allgemeinbildende, berufliche und Sonderschulen in evangelischer Trägerschaft innerhalb der Evangelischen Landeskirchen Baden und Württemberg und der Diakonischen Werke Baden und Württemberg.

 

Gemeinsame Basis

Allen zum ESW gehörenden Bildungseinrichtungen ist gemeinsam, dass sie sich in ihrer Arbeit an das Evangelium von Jesus Christus gebunden wissen, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen der Reformation bezeugt ist. Die Bildungsverantwortung in evangelischem Sinn leitet sich aus der Würde eines jeden Menschen als einzigartigem Geschöpf Gottes ab.

 

Gemeinsames Ziel

Im Vertrauen darauf, dass der Glaube an das Evangelium von Jesus Christus Menschen eine tragende Lebensgrundlage bieten kann, begleiten evangelische Schulen junge Menschen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben im Horizont christlichen Weltverständnisses. Die persönliche Freiheit und Verantwortung für die Gemeinschaft, die gelebte Nächstenliebe, der Schutz des Lebens, Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung stehen im Mittelpunkt von Erziehung und Bildung, ebenso wie die Chance, aus Scheitern und Schuld durch Vergebung neu beginnen zu dürfen.

 

Interessen bündeln und vertreten

Das ESW bündelt und koordiniert die Interessen seiner Mitgliedsschulen und unterstützt sie als kompetenter Ansprechpartner zu bildungsrelevanten Fragen in Politik, Kultusverwaltung und Öffentlichkeit. Es hält dabei das Bewusstsein evangelischer Bildungsverantwortung innerhalb und außerhalb von Kirche und Diakonie wach und beteiligt sich aktiv an der Weiterentwicklung bildungspolitischer Themenfelder in schulischer und beruflicher Bildung. Im Wandel der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verdeutlicht und stärkt das ESW die Identität des evangelischen Schulwesens.

 

Zusammenarbeit gestalten

Zur Erfüllung seiner Aufgaben arbeitet das ESW mit Verbänden und Institutionen aus Kirche, Diakonie, Politik und Gesellschaft zusammen.

Das ESW bietet den strukturellen Rahmen für Informations- und Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander und berät Schulen, ihre Trägerschaft und Gründungsinitiativen in inhaltlichen, personellen, organisatorischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen ihrer Arbeit.

 

Qualität entwickeln und evaluieren

Um die Mitgliedsschulen in allen Bildungsbereichen zu unterstützen, arbeitet das ESW am Profil evangelischen Schulwesens in allgemeiner und beruflicher Bildung. Dazu bietet das ESW Fortbildungen für Mitarbeitende an, arbeitet an Schulentwicklungsmodellen und sichert die Qualität evangelischer Bildung durch Evaluation.